Das Messehaus Dresdner Hof

Erbaut wurde einst der Dresdner Hof wie viele Gebäude Leipzigs als Messehaus. Während die oberen Etagen als Austellungsräume dienten fungierten die Kellerräume als großzügige Empfangshalle mit vielen "Mehrwerten"  (so in Neudeudeutsch) für die Besucher und Austeller. So gab es auch einen externen Ruheraum, eine Schreibstube und eine eigene Poststelle. Dem aufmerksamen Besucher wird auch noch heute das ein oder Detail aus dieser Zeit ins Auge fallen.

 

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.