Buchpremiere

Tom Pauls

Kabarettistische Lesung mit Tom Pauls | Meine Lene

Tom Pauls verdankt Lene Voigt seine beliebteste Figur: die renitente Rentnerin Ilse Bähnert. Nun legt er gemeinsam mit Autor Peter Ufer eine Hommage an die große sächsische Dichterin Voigt vor, deren Leben aus Glück und tragischen Schicksalsschlägen bestand. Die überstand sie jedoch mit heiterem Optimismus. So ist die Biografie auch eine Liebeserklärung an den Humor und den Lebensmut der Sachsen.

Lene Voigts Leben ist ein Frauenschicksal zwischen Kaiserreich, Nazidiktatur und DDR. Mit Texten und Gedichten in Mundart wurde sie in den 1920er- und 1930er-Jahren populär – bis die Nazis das Sächsische als »unheldisch und jüdisch« diffamierten und in der DDR der Dialekt als Parodie auf Walter Ulbricht betrachtet wurde. Sie verlor ihr Kind, ihre Ehe scheiterte, ihr Liebhaber starb. Sie floh aus Sachsen, landete später in der Psychiatrie und schrieb sich zugleich in die Herzen der Sachsen.

Tom Pauls gehört zu den besten Interpreten ihrer Literatur und ihres hintersinnigen sächsischen Witzes.

zurück zur Übersicht

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.